Gedankenfutter 1/2023: Eine Reise ins Ungewisse.

 

Sichtbar werden. In die Öffentlichkeit treten. Sich von einer Seite zeigen, die ich bisher gut versteckt gehalten habe.

 

Im Januar 2023 beginne ich eine Reise ins Ungewisse. Eine Reise zurück in einen Zustand der angstfreien Authentizität; ins Licht gezerrt von zwei großartigen Frauen, die mir auf diesem so verflucht unbequemen Weg zur Seite stehen!  (Ihr wisst, wer ihr seid, Schwestern!)

 

Im Human Design bin ich eine 54jährige Projektorin, ein „Leuchtturm“ und eine „ketzerische Forscherin“. Außerdem bin ich sowohl Löwen- als auch Rabenmutter und eine Frau mit einer Meinung.  

(Originalzitat meines erwachsenen Kindes: „Eine ‚gute‘ Mutter warst du nicht, aber es hätte deutlich schlimmer kommen können. Du hast dein Bestes gegeben.“ – Worauf ich einen freundlichen Klaps auf die Schulter erhalte.)

 

Meine Vision als Autorin der Nachttanz-Trilogie ist es …

 

·         Brücken zu bauen, statt Mauern zu errichten.

·         Schatten sichtbar zu machen – auf kollektiven und individuellen Ebenen.

·         das Licht zusammen mit der Dunkelheit anzunehmen.

·         zu lieben, statt zu canceln.

·         Perspektivwechsel zu initiieren.

·         Gedankenfutter bereitzustellen.

 

In meinem eigenen Leben werden die Kategorien „richtig“ und „falsch“ zunehmend abgelöst durch das Verständnis, dass unsere Existenz immer perspektivisch stattfindet.  

 

Eine erzkonservative britische Freundin würde mich als „woke“, linksliberal und „deeply annoying“ beschreiben, aber auch – und das ist genau mein Punkt – als „one of my closest friends“. Diese Einschätzung wird durch die Tatsache, dass wir uns so oft an den entgegengesetzten Enden des politischen Spektrums befinden, nicht relativiert.

 

Ihres Tunnelblicks und ihrer (aus meiner Sicht!) manchmal toxischen und aus der Zeit gefallenen Ansichten zum Trotz, ist sie ein Mensch, der in seinen Grundsätzen integer handelt und wie jede/jeder von uns, auf der Suche nach „community“, nach Zugehörigkeit und Akzeptanz ist. In ihrem Kern bleibt sie daher ein Mensch, den ich schätze und dem ich vertraue.

 

 

“If you can learn a simple trick, Scout, you’ll get along a lot better with all kinds of folks. You never really understand a person until you consider things from his point of view, until you climb inside of his skin and walk around in it.” 
(Atticus Finch in To Kill a Mockingbird von Harper Lee)

 

 Korys Nachttanz Post.

Bitte melde dich an, um in (zwei)monatlichem Kontakt zu bleiben

oder um Zugang zu den Audiodateien zu erhalten.

Schreibe mir für den Erhalt der Zugangsdaten bitte im Anschluss eine Email!

 

 

Mit Ausnahme der beiden Aquarelle sowie der Fotos, die die Autorin zeigen und dem Cover des Podcasts "Titel gesucht"

wurden die auf nachttanz.net verwendeten Bilder mit istock-Standardlizenzen erworben. Die Nachttanz-Buchcover

und Mock-ups entwarf magicalcover.de.

© Kory Wynykom, 2022